Wahlbetrug in Freiburg bereits vor der Wahl?


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
  • ** Hinweis bezüglich dem Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 ** Lange haben wir uns zurückgehalten, da allerdings überall die Zensur zuschlägt haben wir nun einen Bereich eröffnet, in dem Ihr euch Unterhalten könnt ohne jegliche Zensur.
    Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 Bereich >>> klick <<<
1 Mai 2007
4.713
434
396
Freiburgs peinliche Wahlpanne wirkt wie Science-Fiction
Am Sonntag wird gewählt. Die Stadt Freiburg aber veröffentlicht schon am Freitag Wahlergebnisse online. Demnach landete die AfD hinter der FDP. Der Stadtverwaltung ist das sehr unangenehm.

Der Stadt Freiburg ist ein peinlicher Lapsus bei der Vorbereitung der Landtagswahl in Baden-Württemberg passiert. Ein fiktives Wahlergebnis für die beiden Freiburger Wahlkreise sei versehentlich online gegangen, was nur für interne technische Tests vorgesehen gewesen sei, sagte ein Sprecher vom Oberbürgermeister Dieter Salomon (Grüne).

Man habe überprüfen wollen, ob die Namen der Kandidaten bei einer bestimmten Länge der Prozentstimmen-Balken noch gut sichtbar wären auf demSmartphone. Mit Wahlbetrug habe das nichts zu tun. "Es gibt keine Verschwörung, es war ein technischer Fehler durch menschliches Versagen."

Studio_20160313_004512.png

Am Freitagabend hat das Wahlamt nach Angaben des Sprechers die Webseiten für die einzelnen Wahlkreise online gestellt - in der Annahme, die vorher genutzten fiktiven Daten seien längst runtergenommen. Der Lapsus fiel der Stadtverwaltung erst am Samstag auf. Man sei dann sehr schnell ins Büro gefahren, um die Daten zu löschen, versicherte der Sprecher.

Doch da kursierten bereits zahlreiche Screenshots von den vermeintlichen Ergebnissen durchs Netz. Dem Testergebnis zufolge verteidigt die Grünen-Fraktionschefin im Landtag, Edith Sitzmann, ihr Mandat, aber mit Stimmeneinbußen.

Den zweiten Freiburger Wahlkreis verlieren die Grünen dem Fake-Ergebnis zufolge an die CDU. Angesichts aktueller Landes-Umfragewerte, die den Grünen ein kräftiges Plus und der CDU ein dickes Minus prognostizieren, wirkt das tatsächlich wie eine Fiktion. Der AfD-Kandidat Ott landet in diesem Wahlkreis mit 3,9 Prozent hinter dem FDP-Politiker Weber (4,3 Prozent).

Quelle: Freiburgs peinliche Wahlpanne wirkt wie Science-Fiction
 

Anhänge

  • Studio_20160313_004512.png
    Studio_20160313_004512.png
    790,2 KB · Aufrufe: 306