Twitter will Geld von Nutzern und Suchmaschinen


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
1 Mai 2007
4.678
427
396
Der Microblogging-Dienst Twitter ist ein Phänomen. Den wahren Nutzen dieses Service hat bisher eigentlich kaum jemand erfasst, dennoch gibt es Millionen Nutzer rund um die Welt.
Und weil der Betrieb eines solchen Dienstes viel Geld kostet, müssen sich die Twitter-Eigner langsam Gedanken machen, wie sie dieses verdienen.

So ist offenbar im Gespräch, noch vor Jahresende so genannte "Premium-Accounts" für Unternehmen einzuführen. Wodurch sich diese genau von den weiterhin kostenlosen Privat-Accounts unterscheiden sollen, ist allerdings nicht bekannt.

Ebenso verhandelt Twitter Gerüchten zufolge mit Microsoft und Google, um deren Suchmaschinen die Feeds der "Zwitscherer" gegen Bezahlung in Echtzeit zur Verfügung zu stellen. Auch an den Einnahmen aus den Suchergebnisseiten soll Twitter dann beteiligt sein.

Auch wenn es letztlich nur ums Geld geht - von dieser Konstellation könnten am Ende Viele profitieren. Die unschlagbare Aktualität von Twitter ist unumstritten - über entsprechende "vertrauenswürdige" Twitter-Accounts eingelieferte News stünden sofort in Suchergebnissen zur Verfügung - wovon auch die Anwender der Suchmaschinen profitieren.
 
1 Mai 2007
4.678
427
396
Kommentar