Klarer Testspielsieg für die Eintracht gegen Fränkisch Crumbach


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
  • ** Hinweis bezüglich dem Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 ** Lange haben wir uns zurückgehalten, da allerdings überall die Zensur zuschlägt haben wir nun einen Bereich eröffnet, in dem Ihr euch Unterhalten könnt ohne jegliche Zensur.
    Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 Bereich >>> klick <<<
1 Mai 2007
4.702
434
396
Das länderspielfreie Wochenende nutzte die Frankfurter Eintracht für ein Testspiel
beim Odenwälder Kreisligisten TV Fränkisch-Crumbach.


Im Duell der beiden hessischen Vereine gingen die Frankfurter
mit einem deutlichen 23:1 (16:1) als Sieger hervor.

Die 2.500 Zuschauer im örtlichen Sportzentrum an der Saroltastraße
bekamen an diesem Freitagabend zwei Dutzend Tore zu sehen
und trugen mit dem Kauf ihrer Eintrittskarten auch dazu bei,
dass der Kreisligist dringend erforderliche Erneuerungen an den Mannschaftskabinen
und dem Vereinsheim vornehmen können wird.

Im Vorfeld sagte TV-Trainer Marco Toch,
dass man nicht nur verteidigen,
sondern auch guten Fußball und nach vorn spielen wolle.
Dies ist den Amateuren zwar nicht wirklich gelungen,
dennoch reichte es zu einem Ehrentreffer.
Das zwischenzeitliche 1:9 aus Sicht der Gastgeber
gelang dem Spielertrainer Toch in der 29. Minute höchstselbst.
Sein Gegenüber, Eintracht-Co-Trainer Reiner Geyer,
der den im Kurzurlaub weilenden Cheftrainer Armin Veh
(am Sonntag ab 11:00 Uhr im Sport1 „Volkswagen Doppelpass“) vertrat,
handelte hingegen ausschließlich neben statt auf dem Platz.
Zusätzlich stand ihm hierbei neben den Amateurspielern Erman Muratagic,
Giuliano Modica und Lukas Ehlert auch der 19-Jährige
Gastspieler Florentin Matei aus Rumänien zur Verfügung.
Doch die Eintracht bot in der Startformation ausschließlich Spieler aus dem Profikader auf.
Am häufigsten vor dem Tor erfolgreich waren am Abend
der Algerier Matmour mit vier Treffern sowie Friend,
Kittel, Köhler und Lanig mit je drei Toren.

So spielte die Eintracht:
Nikolov (46., Muratagic) – Oczipka, Demidov (46., Modica), Anderson,
Wille – Lanig, Schwegler (46., Aigner) – Köhler (46., Matei),
Kittel – Matmour (46., Friend), Hoffer (46., Ehlert)

Die Tore in der Übersicht:
1:0 Köhler (5.)
2:0 Matmour (8.)
3:0 Hoffer (9.)
4:0 Matmour (11.)
5:0 Köhler (12.)
6:0 Kittel (15.)
7:0 Lanig (17.)
8:0 Lanig (20.)
9:0 Matmour (22.)
9:1 Toch (29.) für Fränkisch Crumbach
10:1 Kittel (30.)
11:1 Köhler (32.)
12:1 Matmour (33.)
13:1 Kittel (37.)
14:1 Hoffer (40.)
15:1 Wille (41.)
16:1 Lanig (45.)
17:1 Aigner (55.)
18:1 Friend (68.)
19:1 Friend (72.)
20:1 Matei (80.)
21:1 Aigner (82.)
22:1 Friend (86.)
23:1 Matei (89.)

Quelle: http://www.sge4ever.de/?p=11784
 
  • :corona: