Insider: „BILD-Auflage stürzt ins Bodenlose“


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
  • ** Hinweis bezüglich dem Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 ** Lange haben wir uns zurückgehalten, da allerdings überall die Zensur zuschlägt haben wir nun einen Bereich eröffnet, in dem Ihr euch Unterhalten könnt ohne jegliche Zensur.
    Coronavirus SARS-CoV-2 - Covid19 Bereich >>> klick <<<
1 Mai 2007
4.697
434
396
Kai Diekmanns „Refugee-Welcome-Kurs“ vertreibt die Kunden scharenweise. Weihnachtsfeier für Belegschaft abgesagt.

Hurra, es steht schlimm um die Lügenpresse! Ein doppeltes Hurra, weil es noch schlimmer um die Bild-Zeitung steht als angenommen!

Ein Insider wendete sich dieser Tage mit brisanten Informationen an COMPACT-Magazin. Nach seinen Angaben sind die Verluste des führenden Boulevardblattes dramatisch.
  • Seit Kai Diekmann die Chefredaktion übernommen hat (2001), ist die verkaufte Auflage von 4,2 Millionen am Tag auf 1,5 Millionen abgestürzt.
  • Die Verkufsverluste bei der Printausgabe werden durch die Online-Angebote nicht wettgemacht.
  • Hält der Trend an, wird die Bild-Zeitung im nächsten Jahr sage und schreibe 100 Millionen Euro weniger verdienen – also nicht Umsatzverlust, sondern Gewinnverlust. Ein Desaster!
  • Die Lage ist so prekär, dass sogar die Weihnachtsfeier für die Belegschaft in der Berliner Zentrale gestrichen werden musste. Als die Nachricht durchsickerte, dementierte die Konzernspitze heftig. Jetzt wird die Weihnachtsfeier tatsächlich stattfinden: aber nicht in einem schönen Hotel mit Big Band und Büffett, sondern dezentral, in den Redaktionsressorts aufm Gang, wahrscheinlich mit Stullen und Konservenmusik.
Unsere Quelle sagt: „Das ist das Resultat davon, dass sich Bild in der Asylpolitik an die Linken rangeschmissen hat. Damit hat man die Stammleser vergrault, ohne dass man die Linken gewinnen konnte.“

Wir können diese Informationen nicht überprüfen und bestätigen. Aber was verbürgt ist: Unser Informant ist ein Top-Insider. Nun ist die Bild-Zentrale am Zug, das alles glaubhaft zu dementieren – was wir gerne auch veröffentlichen werden.

Quelle: Insider: „BILD-Auflage stürzt ins Bodenlose“ › COMPACT
 
  • :corona: