Facebook sammelt bald Daten von TV-Zuschauern


    • ** Lieber Gast, schön das du hier her gefunden hast **

      Das erwrarte Dich bei uns:

      ** Absolute "Freie Meinungsäußerung" / Echte Meinungen ohne Zensur!! **

      Bereichere uns mit deiner Meinung und deinen Diskussionen.

      Neu Erstelle Themen und entscheide selbst welche Benutzer es sehen und Antworten können.

      Bewerte mit verschiedenen Emojis Themen, Beiträge, Kommentare, Bilder oder Pinnwand Nachrichten.

      Gründe deine Eigenen Gruppen und Verwalte Sie als Moderator.

      Erstelle deine Eigene Bilder Galerie und zeig uns deine schönsten Schnappschüsse.

      Führe nette Gespräche mit mehreren Personen in einer Unterhaltung.

      Teile uns auf der Pinnwand mit was du möchtest.

      Keine Werbung!
1 Mai 2007
4.678
427
396
...weil die Werbebranche wissen will, was wir auf Mobilgeräten gucken

Facebook wird im Herbst verstärkt Daten sammeln. Wenn Nutzer des sozialen Netzwerks in den USA auf ihrem Handy oder Tablet fernsehen, dann wird Facebook sich das merken, berichtet die „L.A. Times“.

Der Konzern will Daten wie Alter und Geschlecht an den Markforscher Nielsen weiterreichen. Grund: Die Werbe-Branche will mehr über das Publikum von TV-Sendungen wissen. Weil immer mehr Menschen mobile Geräte nutzen, um fernzusehen, greift die klassische Ermittlung des Nutzerverhaltens mittels ausgewählter Familien nicht mehr. Nun sollen Facebook und andere Datensammler diesen Job übernehmen.
„Die Welt ändert sich radikal. Deshalb müssen wir unsere Messungen anpassen, um die verteilte Fernsehnutzung einfangen zu können“, sagt Nielsen-Vize Cheryl Idell.

Facebook sammelt Daten, ohne zu fragen
Datenschützer sind skeptisch, denn die Nutzer werden nicht um Erlaubnis gefragt und sie geben ihr Fernsehverhalten unwissentlich preis.


US-Verbraucherschützerin Julia Horwitz sagte der „L.A. Times“: „Die Konsumenten sind sich nicht darüber bewusst, in welchem Ausmaß der Konzern auch über Aktivitäten Bescheid weiß, die gar nichts mit Facebook zu tun haben. Wenn wir fernsehen und im Internet surfen, sollte das Facebook nicht einbeziehen.“
Stiftung WarentestSo spionieren uns die neuen Smart-TVs aus!
Smart-TVs bieten mehr Komfort. Dafür schnüffeln die Internet-Fernseher im Wohnzimmer. Stiftung Warentest hat den Datenhunger der Geräte getestet.mehr...
Nielsen und Facebook versichern, dass die Identität der Nutzer bei der Verwertung der Daten geschützt bleibe. Die jeweilige Fernsehsendung soll ausschließlich als numerischer Code an Facebook gesendet werden. Umgekehrt seien die Daten, die Facebook an Nielsen zurücksende, nicht mit individuellen Facebook-Profilen verbunden. Nielsen bekomme nur anonym Aufschluss über Alter, Geschlecht und ähnliche Daten der TV-Nutzer.

Datenschützer kritisieren Facebook-Experiment
Facebook steht derzeit in der Kritik, weil der Konzern in Sachen Datenschutz nicht immer mit offenen Karten spielt. Jüngster Aufreger: Bei einem einwöchigen Experiment im Januar 2012 wurden für Nutzer ohne deren Wissen die Einträge ihrer Facebook-Freunde vorgefiltert: Den einen wurden mehr positive Nachrichten angezeigt, den anderen mehr negative. An der Studie waren rund 690 000 Nutzer beteiligt.
Facebook-Experiment

Dürfen die das?Geheimer Psycho-Test an 700 000 Facebook-Usern!
Knapp 700 000 Facebook-Nutzer sind unwissentlich als Testpersonen für ein Psycho-Experiment missbraucht worden.mehr...
Der rheinland-pfälzische Datenschutzbeauftragte Edgar Wagner kritisierte die Studie. Es erinnere an „Experimente von Verhaltensforschern mit Laborratten.“ Die Untersuchung zeige, dass Facebook seine Nutzer nicht als Individuen mit eigenen Rechten betrachte, sondern als Masse, die das Unternehmen so steuern dürfe, wie es in sein Geschäftsmodell und in seine Interessen passe, schrieb Wagner.
Zum Glück war ich nie wirklich aktiv bei Facebook und habe auch seit längerem kein Account mehr dort da
ich es nicht brauche das andere alles über mich wissen auch so ist es eher eine Singlebörse!

Schade den das System ist wirklich gut und sollte in Foren intregiert sein!